ingwer gegen pickel

Ingwer gegen Pickel? – die 9 besten Anwendungen

Die Kosmetikindustrie lässt dich gerne in dem Glauben leben, dass es die einzige Lösung für reine Haut ist, deren Plegeprodukte zu kaufen. Sie versprechen, von außen überschüssigen Talg zu entfernen, die Haut zu desinfizieren und dir eine schöne Haut zu bescheren. Für manche mag das funktionieren und das ist auch okay.

Es gibt aber auch eine bessere Lösung. Zum Beispiel indem du deine Ernährung änderst. Denn deine Ernährung bestimmt maßgeblich deinen Hormonhaushalt und Hormone, die aus dem Gleichgewicht geraten, sind die Ursache für Hautunreinheiten. Der Zustand deiner Haut ist immer ein Spiegel, dass etwas in deinem Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Die Wahrheit ist aber: Die meisten von uns sind nicht bereit ihre Ernährung wirklich konsquent umzustellen (ich übrigens auch nicht zu 100%, vor allem auf Reisen und so 🙂 )

Deswegen zeige ich dir in diesem Artikel, wie die Wunderknolle Ingwer gegen Pickel und Unreinheiten hilft, deine Haut von außen und innen stärkt und auch eine nicht ganz so optimale Ernährung etwas „wieder gut machen“ kannst. 😉

Hilft Ingwer gegen Pickel und unreine Haut?

Ingwer wirkt dank seiner antiseptischen und antibakteriellen Wirkung gegen Infektionen und unterstützt das Abklingen von Entzündungen. Außerdem wirkt es durchblutungsfördernd und entwässernd, was den Körper leichter von Fremdstoffen befreit und so das Hautbild verfeinert. Ingwer reduziert sogar die Talgproduktion der Haut und beugt so der Entstehung von neuen Pickeln vor und bestehende Pickel heilen dank der Wirkstoffe schneller ab.

Auch äußerlich wirkt die Knolle gegen Entzündung und kann entstehende Pickel hemmen und beseitigen. Wie das praktisch funktioniert, zeige ich dir mit den folgenden Tipps.

Allerdings kann zu viel Ingwer auch ungesund sein. Die Tagesdosis von vier bis 5 Gramm sollte nicht überschritten werden, denn sonst können Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden entstehen. Laut Ärzten sollte man Ingwer daher nicht kontinuierlich sondern immer nur phasenweise zu sich nehmen.

1. Täglich Ingwer Tee

Seit ich gemerkt habe, wie positiv Ingwer auf meine Haut und meine Stimmung wirkt, ist eine Tasse lauwarmer Ingwertee mein morgendliches Ritual. Und tatsächlich wird das sogar in der aryurvedischen Lehre empfohlen, um täglich Körper und Geist in Schwung zu bringen!

Zubereitung: Schneide dazu frischen Ingwer in hauchdünne längliche Scheiben (etwa 5-10), gib sie in eine Tasse und übergieße sie mit kochendem Wasser. Für 10 Minuten ziehen lassen. Ich lasse die Ingwerscheiben immer in der Tasse drin.

Meiner Meinung nach ist gekaufter Ingwer-Beutel-Tee keine wirkliche Alternative zu frisch aufgebrühtem Ingwer-Tee. Beutel-Tee ist immer getrocknet und haltbar gemacht. Auf diesem Wege gehen viele Inhaltsstoffe und die wertvollen ätherischen Öle größtenteils verloren.

2. Ingwer Tee mit frischem Zitronensaft

Immer nur purer Ingwer-Tee ist dir zu langweilig? Ingwer-Tee und frischer Zitronensaft passen nicht nur geschmacklick hervorragend zusammen sondern auch die Wirkung ergänzt sich:

  • Die Zitrone hat vor allem entgitftende und antibakterielle Wirkungen und spült Fremdstoffe aus deinem Körper.
  • Ingwer verbessert den Blutfluss und hilft die Wirkstoffe der Zitrone im Körper zu verteilen.

3. Ingwer-Tonic-Wasser

Wenn dir warmer Ingwer-Tee geschmacklich nicht so zusagt, dann probier es dochmal mit Ingwerwassser. Entweder lässt du einfach den Ingwertee abkühlen oder lässt Ingwerscheiben in kaltem Wasser für einige Stunden (z.B. im Kühlschrank) ziehen. Genauso wie beim Ingwer-Tee passt auch zum Ingwerwasser frischer Zitronensaft sehr gut.

Von diesem Ingwer-Wasser kannst du ruhig 1-2 Liter pro Tag trinken. Abgekühlt schmeckt Ingwer-Wasser bzw. Ingwer-Tee weniger scharf.

4. Ingwer-Maske selber machen

Ingwer wirkt sehr erfrischend auf deine Haut und lässt sie sofort erholt und lebendiger aussehen. Eine Ingwer-Maske ist für diesen Effekt ideal, weil du die Maske ein bisschen einwirken lässt – deine Haut kann also noch länger von den tollen Wirkstoffen profitieren.

Und so wird die Ingwer-Maske hergestellt:

ingwer gegen pickel
  • etwa 5 Gramm Ingwer zerkleinern (mit dem Mörser, Reibe oder Knoblauchpresse)
  • den Ingwer in eine Schüssel geben und mit einer kleinen Tasse kochendem Wasser übergießen
  • etwa eine Minute ziehen lassen
  • anschließend 2 EL Heilerde und 1 EL fein gemahlenen Hafer dazugeben und gut durchmischen
  • wenn die Masse zu dickflüssig geworden ist, gib einfach noch etwas kochendes Wasser hinzu
  • ein paar Minuten ziehen lassen

Anwendung: Die Ingwer-Maske auf das gereinigte Gesicht gleichmäßig auftragen und für 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend alles mit lauwarmen Wasser abwaschen. Achtung der Ingwer kann etwas auf der Haut brennen. Wenn dir der Effekt zu stark ist, einfach nächstes Mal etwas weniger nehmen. Jede Haut ist individuell und du solltest auf die Bedürfnisse und Empfindlichkeit deiner Haut achten.

5. Akuthilfe: Frischer Ingwer auf entzündete Pickel legen

Eine besonders gute Wirkung der ätherischen Öle im Ingwer erhältst du, wenn du eine frisch geschnittene Scheibe Ingwer auf einen entzündeten Pickel legst und einen kurzen Moment andrückst und wirken lässt.

Diese Anwendung ist am einfachsten und ist die perfekte Lösung wenn du eine entstehende Entzündung bemerkst und scchnelle Hilfe brauchst!

6. Ingwer-Dampfbad

Ein Gesichts-Dampfbad öffnet die Pören, desinfiziert und lässt überschüssigen Talg leichter abfließen. Ich bin jedes mal überrascht, wie deutlich frischer und reiner das Gesicht hinterher aussieht.

Ähnlich wie beim Ingwer-Tee gibst du ein paar dünne Ingwer-Scheiben in eine große Schüssel, gibst darauf kochendes Wasser und lässt die Ingwer-Brühe 5-10 Minuten ziehen. Decke die Schüssel mit einem Tuch ab, damit der Dampf nicht entweicht.

Stelle die Schüssel auf einen Tisch und setze dich auf einen Stuhl. Halte deinen Kopf über die Schüssel und lege das Küchentuch/das Handtuch über deinen Kopf, damit der Dampf nicht entweicht. Inhaliere, atme und entspanne für ca.10 – 15 Minuten.

7. Ingwer-Gesichtswasser

Wenn dir der Geschmack von Ingwer-Tee oder Ingwerwasser nicht zusagt, kannst du die gleiche „Brühe“ auch als Gesichtswasser nutzen. Koche einfach wie oben beschrieben Ingwer-Tee auf, lass das ganze abkühlen und gib das Ingwerwasser in eine Sprühflasche oder normale Flaschen.

Zur Anwendung, gib einfach etwas Ingwerwasser auf einen Wattepad und tupfe das aufs Gesicht beziehungsweise die betroffenen Stellen.

Du kannst in das Ingwer-Gesichtswasser auch etwas Zitronensaft geben. Zitronensaft hilft ebenfalls entzündete Hautstellen zu desinfizieren. Vorsicht allerdings bei sensibler und trockener Haut.

8. Ingwer als Gewürz

Gerade in asiatischen Gerichten wie ein Thai-Gemüse-Curry oder indischen Gerichten wird oft frischer Ingwer verwendet (generell enthält die asiatische Küche viele tolle entzündungshemmende Gewürze).

Anstatt den Ingwer zu kochen, kannst du auch frisch reiben und über dein Gericht streuen. Passt aber natürlich nicht zu jedem Gericht.

9. Ingwersaft

Ingwersaft kannst du fertig bei dm kaufen. Ich mische das gerne mit Wasser und hab so ein leckeres Ingwerwasser. Oder ich verwende es zum Kochen von meist asiatischen Gerichten. Achtung: Nicht pur trinken.

Noch besser wäre es, den Ingwer selbst frisch zu pressen, denn der Ingwersaft von dm ist natürlich abgekocht, damit er haltbar ist. Das funktioniert mit einer Saftpresse oder alternativ mit folgendem „Entsafter-Trick“: Mixe etwas Wasser mit frischem Ingwer und gieße die Mixtur anschließend durch einen Nussmilchbeutel. So erhälst du Ingwersaft in Rohkostqualität ohne einen teuren Entsafter.

Hilft Ingwer gegen Pickemale?

Tatsächlich soll Ingweröl gegen Akne-Narben helfen. Ich habe damit bisher noch keine Erfahrungen gemacht, aber hier kannst du meine positiven Erfahrungen mit einer Apfelessig-Kur gegen Akne-Narben ansehen.

Fazit

Bei dieser Auswahl ist hoffentlich auch für dich eine brauchbare Ingwer-Anwendung dabei. Schreibe mir gerene von deinen Erfahrungen und Gedanken in den Kommentaren.

Um die Akne ganzheitlich loszuwerden, ist die richtige Hautpflege nur ein Baustein. Die eigentliche Ursache der Akne liegt immer in der Lebens- und Ernährungsweise und nur wenn du diese Bereiche verbesserst, wirst du neuer Akne vorbeugen. Trotzdem kannst du mit der richtigen Hautpflege deine Haut sanft unterstützen.

Wenn du Unterstzung brauchst, deine Ernährung und Lebensweise umzustellen oder du Fragen hast rund um Akne, dann melde dich ebenfalls gerne bei mir.

Quellen:

  • https://www.t-online.de/gesundheit/ernaehrung/id_87543706/kein-allheilmittel-darum-ist-zu-viel-ingwer-ungesund.html
  • https://www.breuninger.com/de/editorial/hautpflege/inhaltsstoffe/ingwer/
  • Foto von Shiny Diamond von Pexels

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top